Start | Galerie | Vorschau | Archiv | Kontakt | Impressum
Galerie GALERIE CARLOS HULSCH

Zu Berlins Galerie-Szene gehört seit nun mehr als 40 Jahren Carlos Hulsch; seine anfangs wechselnden Galerie-Adressen ließen ihn bei jeder Eröffnung als New-Comer erscheinen. Aber das war er nicht; kontinuierlich hat er an dem gearbeitet, was er als Beruf und Berufung bezeichnet, nämlich Galerist zu sein. Er selbst sagt dazu: Der Galeristenberuf ist für mich etwas, das sehr viel mit Idealismus zu tun hat, aber auch gleichzeitig mir die Möglichkeit einräumt, selbständig zu arbeiten, Menschen kennen zu lernen und Künstler in ihrer Aufbauphase zu beobachten und zu unterstützen und in ihrer Entwicklung zu begleiten. Wobei ich ganz deutlich den Unterschied mache, dass es "abgehangene" Kunst gibt, die Geschichte ist und Kunst aus unserer Zeit, für die man sich entscheiden und Mut zum Risiko haben muss.

Diese Frage "Mut zum Risiko" ist wohl eine der ernstesten, die sich jeder Galerist immer wieder stellt, aber zumindest sich immer wieder damit beschäftigt. Ist es der Mut, der mich zum Galeristen macht, der Mut Bilder zu zeigen, mit denen nicht jederman etwas anfangen kann oder will? Oder ist es der Mut Bilder zu zeigen, die man geschmacklerisch jedem zumuten kann?

Diese Frage wird die ewige Crux des Galeristen bleiben; zeigt er Kunst, die eben einfach nur zeitgenössisch ist und es deswegen schwer hat, dann verkauft er selten und wenig. Immer voran an der Font des Kämpfers für die eine Sache, die wenig, wenn kaum gedankt wird. "Das soll Kunst sein", wer kennt diesen Ausruf nicht, er wird solange es Kunst in der Zeitgeschichte gibt, immer wieder fallen.

Erika Lippki

Galerie Carlos Hulsch - Gebr. Hulsch GmbH
Ausstellungsfoyer abba Berlin hotel | D 10719 Berlin -
Lietzenburger Str. 89 | Postfach 150609 - D 10668 Berlin
Ausstellung tägl. 10-22 Uhr
Office n. Vereinb. Di-Fr 15-19 Uhr
mob.+49(0)176 2512 6677 | fon +49(0)30 882 2842
www.carlos-hulsch.de | carlos.hulsch@web.de